Wunder gibt es immer wieder

Wunder gibt es immer wieder

Schauspiel

Wunder gibt es immer wieder

Ein Schlagerabend über Frauenbilder und Männerrollen – von früher bis heute

 

Wunder? Gibt’s die überhaupt? Und sogar »immer wieder«? Wir glauben: Ja! Denn viel hat sich getan in den vergangenen 100 Jahren zwischen Frau und Mann: Vom »Wahlrecht für Frauen« im Jahr 1918 bis zur sogenannten »Frauenquote« im Jahr 2016. Die Gleichberechtigung schreitet voran. Manchmal in großen Sprüngen, dann wieder in kleinen Hühnerschrittchen. Und ab und an muss man sie auch wie die berühmte Stecknadel im Heuhaufen suchen. Der Weg war weit und er ist noch nicht zu Ende. Was aber erzählen deutsche Schlager und Chansons über das Verhältnis von Mann und Frau? Und was erzählt die Werbung? Welches Frauenbild zeigt sich in den Liedern der letzten 100 Jahre? Von welchen Mannsbildern wird gesungen? Und was geben sie selber zum Besten – die Männer des 20. und 21. Jahrhunderts? Um das zu erkunden, stürzen sich ein Schauspieler, zwei Schauspielerinnen und eine Dame am Klavier in die Schlager- und Werbewelt der letzten 100 Jahre. Humorvoll, kritisch, liebevoll, berührend und garantiert nicht männerfeindlich!

 

 

Regie: Gisela Maria Schmitz

 

Musikalische Leitung und am Klavier: Heike Beckmann


Mit: Leslie Röhm, Sarah Finkel, Georg Lorenz

Termine

Termine

Fr 22.02.2019 um 20 Uhr | PREMIERE

Sa 23.02.2019 um 20 Uhr

Sa 16.03.2019 um 20 Uhr

So 17.03.2019 um 17 Uhr

Sa 06.04.2019 um 20 Uhr

So 07.06.2019 um 17 Uhr

Sa 11.05.2019 um 20 Uhr

So 12.05.2019 um 17 Uhr

EinlassEinlass eine Stunde vor Vorstellungsbeginn
Eintritt

25,-/20,- Euro

 

Zurück