Clara Schumann. Die Patriarchin.

Clara Schumann. Die Patriarchin.

Vor 200 Jahren, am 13. September 1819, wurde Clara Wieck geboren, die spätere Clara Schumann: eine starke Frau, eine ungewöhnliche Persönlichkeit und zu ihrer Zeit jahrzehntelang ein gefeierter Pop-Star.

 

In einem ihr und ihrem Leben gewidmeten Theaterstück nähern wir uns der Pianistin, Komponistin, achtfachen Mutter und Ehefrau des Komponisten Robert Schumann, die ihre verschiedenen Rollen meisterhaft zu verbinden verstand, ihrem Glück, ihrer Tragik und ihrer bemerkenswerten Lebensgeschichte.

 

Jasmin Meindl und Christian Muggenthaler haben aus einer Vielzahl von biografischen Dokumenten einen Monologabend mit ihren Liedern und Klavierkompositionen zusammengestellt.

 

Ein Abend voll Musik und Romantik.

 

Gesang und Schauspiel: Lena Sutor-Wernich

Klavier: Gerhard Kleesattel

Fotos (c) A. Becher

Termine

 

Termine:

Fr. 31.01.2020 um 20 Uhr

AUSVERKAUFT

Sa. 01.02.2020 um 20 Uhr

So. 08.03.20 um 11 Uhr

Fr. 19.06.20 um 20 Uhr

 Einlass;Eine Stunde vor Vorstellungsbeginn
Eintritt:

20,- / 15,- Euro

 

Zurück